close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

код для вставкиСкачать
Начало учебного года — это всегда волнующее событие как для школьников, так и для их родителей.
Особенно если речь идет о самом первом учебном дне.
Прочитайте два рассказа и скажите: с какими традициями связано вступление немецких первоклассников в
школьную жизнь?
1.
Из рассказа немецкой писательницы Кристы Кожик вы узнаете, какие неприятности иногда
приносят первоклассникам сюрпризы их родителей.
1. Прочитайте текст и найдите ответы на вопросы:
Wie bereitete sich Moritz auf den ersten Schultag vor?
2) Was lag am Morgen vor dem Bett des Jungen?
3) Welche Ьberraschung (сюрприз) war darin (в нем)?
1)
Der erste Schultag mit dem Hamster1
(Nach Ch. Kozik)
Im siebenten Lebensjahr begann fьr Moritz eine neue Etappe: Moritz kam in die Schule.
Am Abend hatte er die Schultasche anprobiert2 und sich im groЯen Spiegel betrachtet3. Die Schultasche machte
ihn дlter. „Nun beginnt der Ernst des Lebens", sagte der Vater.
Dabei war der erste Schultag sehr komisch. Am Morgen lag die groЯe Zuckertьte 4 vor dem Bett. Mama sagte:
„Hier ist eine groЯe Ьberraschung, aber du darfst in die Tьte erst nach der ersten Stunde sehen. Und die Tьte
schцn gerade halten5." Und dabei lдchelte6 Mama.
„Du mit deinen Ideen", sagte der Vater zur Mutter auf dem Schulhof. Nun gingen die Schulanfдnger ins
Klassenzimmer. Dort legten sie ihre Zuckertьten auf die Schulbдnke, und der Lehrer malte eine Zuckertьte an die
Tafel und machte daraus7 ein groЯes A.
„A", sagten alle im Chor.
Aber da sah Moritz auf seiner Bank etwas Seltsames 8, durch das rote Papier der Zuckertьte sahen ihn zwei sehr
lebendige Hamsteraugen an. Und im nдchsten Moment hatte sich das Tier ganz durch die Zuckertьte gefressen 9
und saЯ nun auf der Federtasche und beknabberte10 den Rotstift.
Die anderen Kinder sahen den Hamster natьrlich auch und wollten ihn anfassen11.
Aber der Hamster war schnell. Er lief ьber Schulbдnke und Tische, und es gab ein groЯes Durcheinander 12, denn
alle wollten ihn fangen13. Der Lehrer stand mit seinem groЯen A allein an der Tafel. Er fing den Hamster und
setzte ihn in den Kreidekasten14. Aber nach einigen Minuten fraЯ sich der Hamster durch den Kreidekasten. So
endete die erste Schulstunde mit dem A und mit dem Hamster. Auch spдter hatte Moritz Дrger 15 mit ihm. Der
Hamster fraЯ die Ecken der Schulhefte und sogar in das erste Zeugnis16 von Moritz fraЯ er ein Loch17. In dem
Loch stand die Drei im Rechnen. Und kein Lehrer wollte Moritz glauben, dass es der Hamster war.
2. Если вы испытывали трудности при чтении, прочитайте текст еще раз и найдите в нем перевод
следующих предложений:
«Теперь начинается серьезная жизнь», — сказал отец.
2) Сквозь красную бумагу кулька на него смотрели два живых глаза хомячка.
3) В следующий момент зверек прогрыз кулек и теперь сидел на пенале и обгладывал красный карандаш.
4) Хомяк обгрызал уголки тетрадей и даже прогрыз дырку в первом табеле успеваемости Морица.
Ни один учитель не хотел верить, что это был хомяк.
1)
3. Найдите в тексте предложения, которые описывают реакцию первоклассников и учителя на появление на
уроке хомяка.
4. Как вы думаете, был ли сюрприз родителей для Морица приятным? В каких предложениях текста
содержится ответ на этот вопрос?
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
Der erste Schultag mit dem Hamster — Первый учебный день с хомяком
hatte ... anprobiert — примерил
hatte sich im ... Spiegel betrachtet — осмотрел себя в ... зеркале
die Zuckertьte — siehe den Kommentar im Lehrbuch, Seite 24
gerade halten — держать прямо
lдchelte — улыбнулась
daraus — из него
etwas Seltsames — нечто странное
hatte sich ... durch ... gefressen — прогрыз
beknabberte — обгладывал
anfassen — потрогать
ein ... Durcheinander — неразбериха
fangen — поймать
in den Kreidekasten — в коробку для мела
hatte ... Дrger — имел неприятности
das ... Zeugnis — табель успеваемости
fraЯ ... ein Loch — прогрыз дырку
2.
1.
2.
3.
4.
Прочитайте юмористический рассказ, из которого вы узнаете, как некоторые родители
готовятся к началу учебного года и что из этого может получиться.
Некоторые слова вам уже встречались. Как они переводятся?
der Spiegel, betrachten
Следующие слова вы можете понять по их созвучию с русским языком: telephonieren, die
Forelle, das Protheslein, der Chef (lies: шеф).
Итак, прочитайте рассказ и ответьте на вопрос: Welche Geschenke zum Schulanfang wollten die
Eltern fьr das Mдdchen machen?
Das schцnste Geschenk zum Schulanfang
(Nach E. Loest)
Marylou' stand vor dem Spiegel, und die Mutti und die Oma betrachteten das Mдdchen liebevoll 2.
„Ssцnen Dank fьr die ssцnen Gessenke zum Ssulanfang", ьbte Marylou mit der Oma. Wie viele Kinder in
diesem Alter hatte das Mдdchen eine Zahnlьcke3 links oben und deshalb konnte sie nicht richtig sprechen. „Darf
ich Teddylein4 mitnehmen, Oma?"
„Aber, Kindchen", antwortete die Oma, „du bist doch nun ein groЯes Mдdchen. Du kommst in die Schule, nicht
wahr? Und zum Einschulungsbankett5 in ein Interhotel nimmt ein groЯes Mдdchen keinen Teddy mit, nicht
wahr? Das liebe Teddylein bleibt zu Hause, und du erzдhlst ihm von dem schцnen Essen, nicht wahr?" Die
Mutti telephonierte noch einmal mit dem Kьchenchef 6 des Interhotels: „Also, Forelle mit Kartoffeln, fьr Marylou
ein ganz kleines Forellchen mit zwei Kartoffelchen."
Marylou sah in den Spiegel, legte das Kцpfchen ein wenig zur Seite und sagte: „Ssцnen Dank fьr die ssцnen
Gessenke zum Ssulanfang." „Noch einmal!", riefen die Oma und die Mutti und klatschten in die Hдnde 7. Und
das Mдdchen sagte es wieder und wieder.
„Mit deinem Protheslein bist du bestimmt die Schцnste", sagte die Mutti und
streichelte das Mдdchen. „Ist Marylou fьr ihre sechs Jahre nicht groЯ, schцn,
klug?", fragte sie. „Aber sicher8", antwortete die Oma und betrachtete Marylou
liebevoll. „Es ist sieben Uhr, bald muss Marylou ins Bettchen. Wo ist nun der
Zahnarzt9?", fragte die Oma besorgt.
Nach einigen Minuten klingelte es, und der Zahnarzt kam. Er nahm aus der
Tasche ein Protheslein fьr Marylou und probierte es an. Da lдchelte das liebe
Kind und hatte nun keine Zahnlьcke mehr. Das Mдdchen sagte schцn richtig:
„Schцnen Dank fьr die schцnen Geschenke zum Schulanfang!" Und wieder
klatschten die Oma und die Mutti in die Hдnde, und der Zahnarzt freute sich.
Marylou ging in ihr Zimmer, nahm den Teddy, streichelte ihn und zeigte ihm
das Protheslein. Auf einmal spьrte sie etwas in ihrem Mund. 10 Es schmeckte
ein wenig sьЯ.11 Sie spuckte, und klein und weiЯ lag etwas auf ihrer Hand.
Marylou stellte sich vor den Spiegel, legte das Kцpfchen ein wenig zur Seite,
lдchelte und sagte: „Ssцnen Dank fьr die ssцnen Gessenke zum Ssulanfang."
Sie hatte eine frische12 Zahnlьcke rechts oben.
5. Если вы хотите проверить, правильно ли вы поняли содержание рассказа, ответьте на
вопросы, выбрав подходящий ответ:
Warum konnte Marylou nicht richtig sprechen?
a) Sie war krank, b) Sie hatte eine Zahnlьcke, c) Sie hatte keine Zдhne.
2) Was organisierten die Eltern zum Schulanfang des Mдdchens?
a) Eine Wanderung; b) ein Einschulungsbankett in einem Interhotel; c) ein Konzert.
3) Was brachte der Zahnarzt mit?
a) Medizin; b) einen Teddy; c) ein Protheslein fьr Marylou.
4) Warum konnte Marylou wieder nicht richtig sprechen?
a) Das Protheslein war kaputt, b) Sie hatte eine frische Zahnlьcke, c) Sie war mьde (устала).
1)
6.Подумайте и скажите: что объединяет прочитанные вами рассказы и чем они отличаются.
*7. Инсценируйте историю с Мерилу.
В школе всегда происходит много интересного, забавного и даже загадочного. Может быть, в
предлагаемых вам для чтения историях вы узнаете себя?
Marylou — lies: Мерилу
7. klatschten in die Hдnde — захлопали в ладоши
liebevoll — с любовью
8. Aber sicher — Ну конечно
die Zahnlьcke — пустое место, дырка на месте выпавшего зуба
9. der Zahnarzt — зубной врач
das Teddylein = der Teddy — плюшевый мишка
10. Auf einmal spьrte sie etwas in ihrem Mund. — Вдруг она
почувствовала что-то во рту.
5. das Einschulungsbankett — банкет по поводу начала школьной жизни 11. Es schmeckte ein wenig sьЯ. — Вкус был сладковатый
6. ... mit dem Kьchenchef — шеф-повару
12 frisch = neu
1.
2.
3.
4.
3
1. Прочитайте стихотворение известного детского писателя и поэта Джеймса Крюсса и скажите:
какие животные в нем упоминаются и в какой связи?
Der Sperling und die Schulhof-Kinder
(James Krьss)
Ein Sperling, der von ungefдhr
zu einem Schulhof kam,
erstaunte ьber das, was er
auf diesem Hof vernahm.
Воробей, который
случайно
удивился тому, что
услышал
Ein Mдdchen sprach zu Meiers Franz:
„Du alter Esel du!"
Da sprach der Franz: „Du dumme Gans
bist eine blцde Kuh!"
осел
гусыня
глупая корова
Der Walter sprach zum dicken Klaus:
„Mach Platz, du fetter Ochs!"
Da rief der Klaus: „Du fade Laus,
pass auf, dass ich nicht box!"
«Уйди, жирный бык!»
скучная вошь
Zum Peter sprach Beate nun:
„Du Affe, geh hier weg!"
Da rief der Peter: „Dummes Huhn,
ich weiche nicht vom Fleck!"
обезьяна
«Глупая курица,
я не сойду с места!»
Der Sperling meint, er hцr' nicht recht.
Es tцnte allenthalb:
„Du Schaf! Du Floh! Du blцder Hecht!
Du Hund! Du Schwein! Du Kalb!"
думает, что плохо слышит
Со всех сторон раздавалось:
овца; блоха; щука, свинья; теленок
Der kleine Sperling staunte sehr.
Er sprach: „Es schien mir so,
als ob ich auf dem Schulhof war;
doch bin ich wohl im Zoo!"
«Мне казалось,
будто я на школьном
дворе, но, пожалуй,
я в зоопарке!»
2.
Как характеризует ребят их отношение к словам?
3.
Что вы думаете об отношениях школьников друг к другу? Ответьте по-русски.
4
А вам приходилось наблюдать похожие сценки в вашем классе (см. с. 290-291)?
Kameradschaftlich1
1.
Обратите внимание на следующие слова и выражения:
Mitleid haben — сжалиться, жалеть
keine einzige Aufgabe — ни единого задания
ьbrigens — кстати
voller Wьrmer — червивый
2. Как вы считаете, действительно ли мальчики поступили по-товарищески?
3. Подумайте и скажите: что объединяет историю в картинках со стихотворением? Как вы
могли бы определить главную мысль этих историй из школьной жизни?
1 Kameradschaftlich — По-товарищески
Из рассказа писателя К. Кордона «Кролик» вы узнаете, как в одном классе встретили новенькую. Это
история о настоящей дружбе и мужестве.
1. Прочитайте первую часть рассказа и отыщите в тексте предложения, в которых говорится,
как одноклассники встретили новенькую.
2. В тексте есть несколько слов, которые вам уже встречались. Вспомнить их вам поможет
следующая таблица, нужно лишь подобрать правильный код.
1) der Zahn, die Zдhne
2) halten (hielt, gehalten)
3) beachten (-ete, -et)
a) держать
b) обращать внимание
c) зуб, зубы
3 . О значении следующих слов вы можете догадаться по знакомым элементам:
• Angst haben — бояться
• sehen (sah, gesehen) — глядеть
»дngstlich (sein) — ...
• wie ein Kaninchen1 aussehen — ...
Das Kaninchen
(Klaus Kordon)
I
Hotte hat sie zuerst gesehen. „Du siehst wie ein Kaninchen aus", sagte er. Sie wusste das. Sie sah
wirklich wie ein Kaninchen aus. Ihre Vorderzдhne standen vor, ihr Haar 1 war hell und die Augen2 waren
blau. Sie bekam einen roten Kopf3.
Herr Mьller sagte: „Die Neue heiЯt Gudrun. Such dir einen Platz aus, Gudrun, und setz dich."
„Setz dich zu Hennes", sagte Billy4. „Da wachsen die besten Mцhren."5 Gudrun setzte sich zu Hennes,
und alle Jungen und Mдdchen lachten. In der Pause kamen Hotte und Billy zum Tisch der Neuen und
sahen sie lange an. Sie war richtig дngstlich.
Das Kaninchen sah zu den anderen Mдdchen hin. Doch sie saЯen um Anita herum, aЯen ihre
Pausenbrote und sprachen miteinander. Niemand wollte die Neue beachten.
Das Kaninchen hatte den gleichen Weg6 wie Hotte, Billy und Hennes. Die
drei Jungen gingen hinter ihr her und Hotte sagte: „Wir ьberfallen7 das
Kaninchen im Park!"
„Und wozu?", fragte Hennes.
„Einfach so", grinste Billy.
Sie ьberfielen sie im Park. Sie verteidigte sich8, aber Hotte und Billy waren stдrker. Sie hielten das
Mдdchen fest. Auf einmal stieЯ Gudrun die Jungen weg9 und lief davon.
4. Найдите в тексте ответ на вопрос:
Warum bekam das Mдdchen von den Mitschьlern den Namen „das Kaninchen"?
II
5. Прочитайте вторую часть текста и найдите ответы на вопросы:
Warum packte Gudrun ihre Schulsachen langsam?
2) Woran (О чем) dachte Hennes?
3) Warum schдmte er sich?
1)
das Kaninchen — кролик
ihr Haar — ее волосы
3
die Augen — глаза
4
bekam einen roten Kopf — покраснела
5
Billy — lies: Билли
6
„Da wachsen die besten Mцhren." — «Там растут самые лучшие морковки»,
7
hatte den gleichen Weg — было по пути
8
ьberfallen — нападем
9
verteidigte sich — защищалась
10
stieЯ ... weg — оттолкнула
1
2
6. Обратите внимание на незнакомые слова:
• sich blamieren (-te, -t) — позориться, срамиться
• sich schдmen (-te, -t) — стыдиться
7.
Некоторые слова вам уже встречались, вспомните их:
• denken (dachte, gedacht), Angst haben
Как вы переведете?
• aus Angst — ...
Am nдchsten Tag packte Hennes seine Schulsachen langsam nach dem Unterricht. Gudrun machte es
noch langsamer.
„Ich ... ich will nicht allein nach Hause gehen", sagte sie. Vor der Schule standen Hotte und Billy. Sie
sahen Hennes und Gudrun und lachten: „Schцnes Pдrchen!"
Hotte und Billy kamen ihnen nach, sie lachten und riefen. Hennes dachte an den Park. Er soll dem
Mдdchen helfen, sonst blamiert er sich. Er blamiert sich nicht nur vor Gudrun, auch vor Hotte und Billy.
„Gehen wir nicht durch den Park", sagte Gudrun. „Ich habe Angst. Du nicht?"
Natьrlich hatte er Angst. „Gut, gehen wir um den Park herum", antwortete er.
Hennes schдmte sich. Aus Angst vor Hotte und Billy ging er nicht durch den Park.
8. Если вы правильно поняли содержание второй части рассказа,
то сможете восстановить пропуски в следующем тексте:
Gudrun wollte nicht ... nach Hause gehen. Vor der Schule standen ... und Billy. Sie sahen ... und das
Mдdchen und lachten. Hennes dachte an den ... . Er wollte dem Mдdchen ... . Gudrun hatte ... . Hennes
schдmte sich, denn er ... auch ... . Aus Angst vor ... und ... ging er nicht durch den
III
9. Прочитайте заключительную часть рассказа. Отыщите в тексте рассуждения Гудрун о
мужестве и предложения, подтверждающие ее правоту.
10. Слова в левой колонке вам знакомы, что означают слова вправой?
• sehen = gucken (guckte, geguckt)
• der Mut — мужество
• gucken — ...
• mutig — ...
Am nдchsten Tag gingen sie wieder zusammen aus der Schule. Hotte und Billy waren nicht da.
Gudrun erzдhlte Hennes von ihrer Katze Matze und von einem neuen Buch. Hennes hцrte nicht
aufmerksam zu. Er dachte an Hotte und Billy. Sie waren heute ruhig. Planten sie etwas?
„Du bist ganz schцn mutig", sagte Gudrun.
„Ich? Ich bin doch nicht mutig", antwortete Hennes.
„Na klar bist du mutig! Meine Mutter hat mal gesagt: etwas Falsches nicht mitmachen, dazu gehцrt Mut."
Das sollte Mut sein? Er hцrte Gudruns Worte gern. Aber stimmte es? Sie kamen in den Park.
„Da sind sie!" Mit diesem Ruf liefen Jungen und Mдdchen aus ihrem Versteck1 hinter den Bдumen
hervor. Es war fast die ganze Klasse. „Guckt mal! Wie Romeo und Julia!", rief Anita, und die ganze
Klasse lachte. „Was wollt ihr denn von uns?", rief Gudrun.
„Wir wollen nur mal das Liebespдrchen sehen", antwortete Billy, und die Klasse lachte wieder.
„Lasst uns in Ruhe!"2 rief Hennes. Er hielt Gudruns Hand fest.
„Gucke, gucke!", staunte Billy. Und dann boxte er Hennes, Hotte schlug auch auf ihn los3.
„Warum helft ihr ihm denn nicht?" schrie Gudrun die anderen an. „Das geht uns nichts an!" 4, sagte einer
der Jungen, nahm seine Mappe und ging. Langsam gingen alle Jungen und Mдdchen weg. Gudrun, Billy,
Hotte und Hennes blieben zurьck.
Am nдchsten Morgen kam Hennes in die Schule. Sein Gesicht war voller Pflaster 5. Einige Jungen und
Mдdchen grinsten, die meisten aber guckten schnell weg.
Gudrun wollte Hennes streicheln6. Aber das ging natьrlich nicht.7
1
2
3
4
5
6
7
aus ... Versteck —из ... засады
„Lasst uns in Ruhe!" — «Оставьте нас в покое!»
schlug auch auf ihn los — тоже ударил его
„Das geht uns nichts an!" —«Это нас не касается!»
Sein Gesicht war voller Pflaster. — Все его лицо было в пластырях.
streicheln — погладить
Aber das ging natьrlich nicht. — Но этого, конечно, нельзя было сделать.
11. Если вы испытывали трудности при чтении, прочитайте текст еще раз и найдите перевод следующих
предложений:
1) «Ну конечно, ты мужественный! Моя мама однажды сказала: чтобы не участвовать в чем-то
плохом, нужно быть мужественным».
2) С этим криком мальчики и девочки выбежали из своей засады за деревьями.
3) «Мы хотим только видеть влюбленную парочку».
4) Некоторые мальчики и девочки ухмылялись, но большинство быстро отвели взгляд.
12. Найдите в тексте предложения, которые рассказывают о действиях одноклассников.
Выразите свое отношение к поведению ребят (по-русски).
6.
Тинко, главный герой одноименного романа современного немецкого писателя Эрвина
Штритматтера, живет в деревне. Он любит природу, охотно помогает по хозяйству и
совсем не любит учиться. Поэтому ему приходится учиться летом. Он очень
изобретателен и умеет совмещать приятное с полезным. Прочитав отрывок из романа, вы
сами убедитесь в этом.
1. Обратите внимание на незнакомые слова:
•
•
•
•
die Raupe (-n) — гусеница
die Raupen lesen — собирать гусениц
die Fliege (-n) — муха
auszдhlen (-te, -t) — подсчитывать
2. Некоторые слова вам уже встречались. Вспомните их, подобрав к таблице правильный
код:
1) sonst
2) das Huhn (die Hьhner)
3) fangen (fing, gefangen)
3.
a) курица
6) иначе
в) ловить
Слова в левой колонке вы знаете, что означают слова в правой колонке?
• denken (dachte, gedacht)
• finden (fand, gefunden)
• nachdenklich — ...
• findig — ...
Ein schlauer Raupenfдnger1
(Nach E. Strittmatter)
„Tinko, hast du Schularbeiten gemacht?", fragt mich der Vater.
„Der Lehrer hat uns keine gegeben. Es ist warm", lьge2 ich.
„Dann kannst du Raupen vom Kohl3 lesen. Hundert Stьck — und ich gebe dir einen Groschen4."
„Das kann ich leicht machen."
Ich lese Raupen. Meine Hдnde sind grьn. Am Abend zдhle ich die Raupen, und die Hьhner zдhlen mit.
Der Vater gibt mir dreiЯig Pfennige.
Auch am nдchsten Tag fragt mich der Vater nach meinen Schularbeiten.
„Es ist noch wдrmer", lьge ich wieder.
„Lernt ihr was?", fragt mein Vater nachdenklich.
Er fragt mich auch am dritten Tag. „Ich muss ьber die Revolution in Frankreich schreiben", antworte ich.
„Mach die Schularbeiten und geh dann Raupen lesen." Da mache ich etwas Feines. Ich gehe in die
Kьche und fange Fliegen. Es schwimmen schon hundert in der Waschschьssel5. Der Vater denkt: ich
mache Schularbeiten.
„Es war nicht leicht", sage ich zu dem Vater. Er klopft mir auf die Schulter6:
„Du bist fleiЯig!"
Ich gehe Raupen lesen. Ich habe schon siebzig Pfennige. Bald habe ich eine Mark 13. Ich brauche fьnfzig
Mark, dann kann ich mir das alte Fahrrad kaufen. Ich bin der grцЯte Raupenleser der Welt! Am Abend
zдhle ich dreihundertfьnfzig Raupen aus. „Kaufst du auch Fliegen, Vater?" — „Fliegen?"
Ich bringe die Waschschьssel! Der Vater lacht. Er gibt mir fьr zweihundert Fliegen fьnf Pfennige. Fliegen
sind billiger als Raupen. Ich muss mehr Raupen fangen.
Am nдchsten Tage kann ich nur wenig Raupen auf unserem Feld fangen. Ich gehe zum fremden Feld
und treibe7 alle weiЯen Schmetterlinge8 mit der Mьtze auf unser Feld. Sie fliegen aber ьber unseren Kohl
hinweg9. Ich gehe auf die andere Seite des Feldes und treibe die Schmetterlinge wieder zusammen. Sie
wollen ihre Raupen nicht auf fremden Feldern ablegen10. Sonst kann ich mir kein Fahrrad kaufen.
Einen Tag spдter habe ich noch weniger Raupen. Ich gehe auf das Kohlfeld von Frau Matschke.
Hier gibt es so viele Raupen! „Willst du uns Kohl mausen11, Junge?" Da ist Frau Matschke.
„Ich mause euch nur die Raupen." Frau Matschke lacht und gibt mir drei
groЯe Pflaumen12. „Du bist ein fleiЯiger Junge!"
„Ja. Ich bin der Kцnig der Raupenfдnger", sage ich stolz
1
2
3
4
5
6
7
8
Ein schlauer Raupenfдnger — Хитрый ловец гусениц
die Schmetterlinge — бабочки
9
lьge — вру
hinweg — мимо
10
vom Kohl — с капусты
ablegen — откладывать
11
der Groschen =10 Pfennige
mausen — стащить
12
Es schwimmen ... in der Waschschьssel — В тазу плавают
die Pflaumen — сливы
13
Er klopft mir auf die Schulter — Он хлопает меня по плечу
die Mark — марка
treibe — сгоняю
4. Если
вы
испытывали
трудности
при
еще раз и найдите в нем перевод следующих предложений:
1)
2)
3)
4)
чтении,
прочитайте
текст
«Учитель нам ничего не задал. Тепло».
«Сто штук — и я дам тебе грош».
Я иду на чужое поле и сгоняю шапкой всех белых бабочек на наше поле.
Фрау Мачке смеется и дает мне три большие сливы.
5. Сколько частей можно выделить в тексте? Попробуйте их озаглавить.
6. Если бы вам предложили сделать иллюстрацию к этому рассказу, какой эпизод вы бы выбрали?
Почему?
7. Какие слова в тексте могут служить характеристикой Тинко? Выберите подходящие характеристики,
подтвердив свое мнение цитатами из текста.
Из рассказа современного немецкого писателя В. Д. Бреннеке вы узнаете, что получается, когда ученики вступают
в спор с учителем.1. В тексте вам встретятся незнакомые слова. Понять их помогут следующие задания:а) Слово
bestimmt
(определенно)
вам
уже
переведете слово bestimmen (-te, -t)?
б)Прочитайте следующий текст и ответьте на вопрос:
встречалось.
Как
вы
Bist du ein richtiger Botaniker?
Ein richtiger Botaniker interessiert sich fьr Pflanzen: Blumen, Bдume. Die Pflanzen wachsen auf dem
Feld, im Wald oder im Garten. Sie kцnnen aber auch auf dem Fenster in einem Blumentopf wachsen. Ein
richtiger Botaniker hat viel Arbeit das ganze Jahr lang. Im Sommer sorgt er fьr die Pflanzen: Er gieЯt sie
mit Wasser und beobachtet, wie sie reif werden (созревают). Im Herbst sind die Pflanzen reif, und man
kann die Samen sammein.
Ein richtiger Botaniker sortiert die Samen nach den Pflanzensorten. Er kann die Samen bestimmen. Er
weiЯ: die Tomatensamen sind weiЯ und rund, die Mцhrensamen — braun und klein.
Im Frьhling prьft ein richtiger Botaniker die Samen: Alte und schlechte Samen gehцren nicht in die Erde!
Sonst wдchst aus den Samen keine Pflanze. Jetzt kann man die Samen in den Blumentopf aussдen.
Bald zeigen sich grьne Blдtter. Mit 6—7 Blдttern kann man die Jungpflanzen in den Garten pflanzen und
die Resultate seiner Arbeit beobachten.
в) Как вы перевели выделенные слова?
2. Прочитайте первую часть рассказа и найдите предложения, которые доказывают следующее
утверждение:
Der Biologielehrer war ein richtiger Botaniker.
Peter wettet1 mit dem Biologielehrer
(Nach W. D. Brennecke)
Der Schulgarten der Heinrich-Heine-Schule war ein Weiner Botanischer Garten. Fьr ihn sorgte
Biologielehrer Pustum. Er sammelte verschiedene Pflanzen wie andere Menschen Briefmarken. In seiner
Freizeit wanderte Lehrer Pustum gern und brachte immer neue Samen und Pflanzen mit. Dann pflanzte
er sie in den Schulgarten. Seine Schьler nannten ihn Herr Pusteblume2. Herr Pustum war ein bekannter
Botaniker und Samenfachmann3. Aus vielen Stдdten schickte man ihm verschiedene Samen, und er
bestimmte sie immer richtig.
Das wunderte3 die Schьler sehr. Oft wollten sie ihren Lehrer prьfen. Sie brachten verschiedene Samen
mit, und der Lehrer sollte sie bestimmen. Lehrer Pustum gab immer eine richtige Antwort und fragte
dabei: „Wollen wir wetten?" Niemand wollte mit ihm wetten. Lehrer Pustum hatte immer Recht. Einmal
hatte Peter eine Idee. Er brachte einige Samen mit, zeigte sie seinen Mitschьlern und fragte: „Wer kann
sagen: was ist das?" Die „Experten" prьften die Samen lange, aber niemand konnte sie bestimmen. Peter
war stolz und sagte: „Das sind Heringsrogen5. Heute wette ich mit Herrn Pusteblume."
Kurz vor Schluss der Biologiestunde ging Peter mit seinen Samen zum Lehrer. Jetzt prьfte Lehrer
Pustum sehr lange. Endlich sagte er: „In unseren Wдldern wachsen diese Pflanzen nicht. Vielleicht sind
das Clupeadiensamen, wollen wir wetten?"
„Ich ... ich w-wette mit Ihnen, Herr Pustum", sagte Peter. In der Klasse war es ganz still.
„Du wettest mit mir?", fragte der Lehrer erstaunt. Das war zum ersten Mal. „Gut, wollen wir wetten! Was
hast du zum Wetten?" Peter dachte nach. Dann sagte er: „Mein Taschenmesser 6!"
„Schцn. Ich brauche ein Messer. Bist du Sieger7, bekommst du dieses Buch", und der Lehrer zeigte das
Buch mit vielen Bildern. Dann nahm Lehrer Pustum einige Blumentцpfe und sдte die Samen aus. „In zwei
Wochen sehen wir die Pflanzen", sagte der Lehrer, goЯ etwas Wasser in die Blumentцpfe und stellte sie
in den Schrank.
1
2
3
4
5
6
7
wettet — спорит, держит пари
die Pusteblume — одуванчик
der Samenfachmann — специалист по семенам
wunderte — удивляло
(der) Heringsrogen — сельдевая икра
das Taschenmesser — перочинный нож
der Sieger — победитель
3. Подберите к каждому предложению из левой колонки соответствующее продолжение из
правой.
1) Die Schьler brachten verschiedene Samen
in die Stunde
2) Lehrer Pustum gab immer eine richtige
Antwort
3) Einmai brachte Peter einige Samen mit,
zeigte sie seinen Mitschьlern
4) Die „Experten" prьften lange,
5) Lehrer Pustum prьfte sehr lange, endlich
sagte er:
6) Dann nahm der Lehrer einige Blumentцpfe
7) „In zwei Wochen sehen wir die Pflanzen",
sagte der Lehrer
a) und fragte: „Wollen wir wetten?"
b) und der Lehrer sollte sie bestimmen.
c) aber niemand konnte sie bestimmen.
d) und fragte: „Wer kann sagen: was ist das?"
e) und sдte die Samen aus.
f) „In unseren Wдldern wachsen diese
Pflanzen
nicht.
Vielleicht
sind
das
Clupeadiensamen, wollen wir wetten?"
g) und stellte die Blumentцpfe in den Schrank.
4. Если вам интересно узнать, кто выиграл пари, прочитайте вторую часть рассказа.
Die ganze Schule sprach ьber diese Geschichte. Jetzt interessierten sich die Schьler besonders fьr die
Biologiestunden. Peter wurde berьhmt1. Einmal sagte der Lehrer: „Zwei Wochen sind vergangen2. Jetzt
mьssen wir die Tцpfe prьfen."
Peter feierte schon seinen Sieg. Und der Lehrer ging zum Schrank, nahm
die Blumentцpfe heraus und stellte sie auf den Tisch und ...
Aus jedem Topf sahen Heringskцpfe die Schьler an!
Peter konnte es nicht verstehen. Wie konnte das sein? Ohne Worte legte er
sein Taschenmesser auf den Tisch des Lehrers.
In der Pause sagte er bцse zu den Mitschьlern: „Er hat doch zuerst gesagt: ,Clupea'!"
,,,Clupea'? Ist es eine Blume?", fragte Stefan. Niemand konnte diese Frage beantworten.
Peter hatte ein Lexikon zu Hause. Er цffnete das groЯe Buch. Dort stand: „Clupea (lat.), sieh Heringe..."
Seit dieser Zeit hat niemand wieder mit Lehrer Pusteblume gewettet
1
2
wurde berьhmt —стал знаменитым, прославился
sind vergangen — прошли, закончились
Расположите предложения в правильной последовательности:
o
o
o
o
o
o
o
Nach 14 Tagen feierte Peter schon seinen Sieg.
In der Pause sagte er bцse zu den Mitschьlern: „Er hat doch zuerst gesagt: ,Clupea'!"
Der Lehrer ging zum Schrank, nahm die Blumentцpfe heraus und stellte sie auf den Tisch.
Im Lexikon stand: „Clupea (lat), sieh Heringe..."
Seit dieser Zeit hat niemand wieder mit Lehrer Pustum gewettet
Aus jedem Topf sahen Heringskцpfe die Schьler an!
Zu Hause цffnete Peter das Lexikon.
6. Ответьте на вопросы.
1) Как вы думаете, почему учитель не сразу дал ученикам правильный ответ? Варианты:
а) Он был сам не уверен в ответе.
б) Дети должны были сами подумать и понять свою ошибку.
в) Он хотел посмеяться над учениками.
2) Какой урок, по-вашему, извлек Петер из своей затеи?
8.
Любите ли вы животных? Они дают людям уроки доброты и отзывчивости.
Прочитав рассказ «Потерянная тетрадь для сочинений» немецкого писателя Г. В.
Пиже, вы узнаете, чему научил своего хозяина верный пес.
1.
В тексте есть несколько слов, которые вам уже встречались. Вспомнить их вам поможет
таблица:
а) иметь неприятность
1) aussehen
(sah aus, ausgesehen)
2) streicheln (-te, -t)
3) sind vergangen
4) Дrger haben
2.
Можете ли вы догадаться о значении слов в правой колонке с помощью слов из левой?
1) lesen (las, gelesen), das Gesicht
2) verloren — потерянный
3) glьcklich — счастливый
3.
b) прошли, кончились
с) выглядеть
d) гладить
vom Gesicht ablesen — ...
verlieren (verlor, verloren) — ...
Pech = Unglьck — ...
Понять значение слова freu вам поможет предложение:
Der Hund ist ein treuer Freund des Menschen.
4. Прочитайте текст и ответьте на вопрос:
Warum sind der Junge und sein Hund Fox traurig?
Das verlorene Aufsatzheft
(Nach G. W. Pijet)
I
Jeden Tag holt mich Fox von der Schule ab'. Er lдuft neben mir her und sieht mich mit seinen treuen
Augen an. Jeden Дrger kann er mir vom Gesicht ablesen. Und Дrger habe ich!
Besonders hapert es bei mir2 mit dem Aufsatz. Wie glьcklich ist doch meine Schwester Renate! Sie
bekommt nie schlechte Zensuren. In ihrem Heft sind lauter Einsen. 3 Renate zaubert sich den ganzen
Aufsatz so aus der Luft4 her. Zuerst blдttert sie in einigen Bьchern, dann setzt sie sich hin und schon
stehen die Sдtze auf dem Papier. Dagegen kaue ich aus drei neuen Federhaltern nicht ein richtiges Wort
heraus.5
Heute ist gerade wieder ein Pechtag: Ich muss einen Aufsatz schreiben. Traurig streichle ich Fox den
Kopf und sehe in seine treuen Augen. Doch auch mein treuer Fox kann mir nicht helfen. Da sitze ich also
und stцhne. Die besten Spielstunden sind vergangen, und immer noch gibt es nichts auЯer 4 bis 5
Sдtzen. Schlecht sieht es aus! „Na, ist der Aufsatz fertig?", fragt mich mein Vater. Ich nicke bloЯ 6. Die
nдchsten Tage habe ich keine Freude am Spiel. Fox sieht auch traurig aus. Das Leben ist schwer. Sei
zufrieden, dass du kein Mensch bist! 7 Endlich bekommen wir unsere Aufsдtze zurьck. Eine hдssliche Vier
sieht mich aus dem Heft an! Und meine drei zerkauten Federhalter! Und die verlorenen Spielstunden!
Nichts hat geholfen! Ich verstecke mein Heft in meiner Schultasche. Keiner soll es finden. Und der Vater?
Er schimpft8 doch wegen schlechter Zensuren. Ach, kann man denn das dumme Heft nicht verlieren? Ich
denke nach.
Verlieren ist gar nicht schlecht….
1
2
3
4
5
6
7
8
holt ... von der Schule ab — встречает ... у школы
hapert es bei mir — у меня не ладится
In ihrem Heft sind lauter Einsen. — В ее тетради одни пятерки.
aus der Luft — из воздуха
Dagegen kaue ich aus drei neuen Federhaltern nicht ein richtiges Wort heraus. — Я же не могу
выгрызть из трех новых ручек ни одного нужного слова.
nicke bloЯ — только киваю
Sei zufrieden, dass du kein Mensch bist! — Радуйся, что ты не человек!
schimpft — ругает
5. Найдите в тексте ответы на вопросы:
1) Wie arbeitet Renate an einem Aufsatz?
2) Wie schreibt ihr Bruder einen Aufsatz?
6. Как вы думаете, что произойдет дальше? Если вам интересно это узнать, прочитайте
заключительную часть рассказа и скажите: какой вывод сделал его главный герой?
II
Langsam gehe ich durch den Schulhof. Mit zufriedenen Gesichtern gehen meine Mitschьler an mir vorbei.
Erwin ruft: „Du, warum machst du ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter?"
„Lasst mich in Ruhe!", antworte ich und denke: Kann man hier das Heft verlieren?
Da habe ich eine Idee: ich nehme meinen Nachhauseweg durch den Park, und dort gibt es viele
Papierkцrbe! Nur schneller von hier weg, sonst holt mich Fox ab!
Ich laufe in den Park. Schon am ersten Papierkorb bleibe ich stehen und werfe1 mein Aufsatzheft hinein.
Weg ist die Vier! Weg der ganze Дrger! Jetzt sehe ich: wie schцn ist es hier im Park! Ich laufe noch ein
wenig im Park umher, dann gehe ich nach Hause.
„Na, Fox! Warum hast du mich nicht abgeholt?", rufe ich meinem Freund entgegen. Da sehe ich meine
Eltern und Renate. Sie sehen mich traurig an. Und auf dem Tisch... Auf dem Tisch liegt mein
schmutziges Aufsatzheft. Und die hдssliche Vier sieht mich an. „Fox hat es gebracht", sagt Renate.
Drei Tage will ich meinen Hund nicht ansehen. Drei Tage spreche ich nicht mit ihm. Er sieht mich fragend
mit seinen treuen Augen an. Am vierten Tage aber muss ich ihm gestehen 2: „Du hast doch Recht,
Freund. Man darf nicht lьgen. Ich verspreche3 dir: seit heute sage ich nur Wahrheit4 und gebe mir viel
mehr Mьhe5 beim Lernen."
7. Выберите из данных ниже вариантов ответ на вопрос:
Warum wolite der Junge seinen Hund nicht ansehen?
a)
b)
c)
d)
Er schдmte sich vor dem Hund.
Er hatte Дrger mit den Eltern.
Er hatte viel Arbeit mit dem Aufsatz.
Er war bцse auf seinen Hund.
8. Приходилось ли вам раньше читать похожие истории?
werfe — бросаю
muss ... gestehen — должен признаться ...
verspreche — обещаю
seit heute sage ich nur Wahrheit — с сегодняшнего дня я буду говорить только правду
gebe mir viel mehr Mьhe — буду больше стараться
9.
Следующая история также об отношениях детей и животных. Известно ли вам, что
традиционное блюдо на рождественском столе в Германии — гусь, приготовленный с
капустой и яблоками? Из рассказа известного немецкого писателя Ф. Вольфа вы узнаете,
что иногда получается из затеи главы семейства побаловать своих домашних жарким из
гуся.
1. Прочитайте первую часть рассказа и найдите предложения, подтверждающие то, что дети
полюбили гусыню.
2. Некоторые слова вам уже знакомы, вспомните их:
•
•
•
•
•
die Gans (die Gдnse)
fett
finden (fand, gefunden)
glьcklich
brauchen (-te, -t)
Die Weihnachtsgans Auguste
(Nach F. Wolf)
I
Vater Lцwenhaupt kaufte im November eine Gans. Sie war fьnf Kilo schwer und sollte als
Weihnachtsgans den Festtisch verschцnen. Mutter Lцwenhaupt fand die Gans fett. Dem Hausmдdchen1
Theres2 gefiel der Vogel auch gut, und sie fragte: „Wo wohnt das Tier bis Weihnachten?" Die zwцlfjдhrige
EIN, die zehnjдhrige Gerda und das kleine Peterle — Lцwenhaupts Kinder — sahen hier kein Problem:
„Wir haben das Bad, und die Gans braucht Wasser." Die Eltern aber fanden fьr das Tier in der Kiste in
dem kleinen Kartoffelkeller3 Platz. Die Kinder durften die Gans eine Stunde lang im Garten hьten 4. Die
Gans bekam den Namen Auguste. So waren alle glьcklich.
Besonders Peterle liebte das Tier. Am Tage ging er mit Auguste spazieren. Und am Abend wollte er die
Gans mit ins Bett nehmen. „Warum muss sie in den Keller?", fragte er die Mutter. „Sie friert 5 doch dort."
„Im Bett schlafen nur Menschen", antwortete die Mutter. Peterle weinte und schlief nicht. Da stellte die
Mutter die Kiste mit der Gans neben Peteries Bett. Und siehe da, der Junge war ruhig.
3 . Какие из данных ниже утверждений верны, какие нет?
1)
2)
3)
4)
Vater Lцwenhaupt kaufte im November einen Teddy.
Allen gefiel die Gans gut, und sie bekam den Namen Auguste.
Die Gans wohnte in der Kiste: zuerst in dem kleinen Kartoffelkeller, dann im Kinderzimmer.
Die Kinder durften nicht mit der Gans spazieren gehen.
4. Определите, кому принадлежат слова
1) Mutter Lцwenhaupt
2) die Kinder
3) das Hausmдdchen Theres
4) Peterle
1
2
3
4
5
a) „Wo wohnt das Tier bis Weihnachten?"
b) „Warum muss sie in den Keller? Sie friert
doch dort."
c) „Im Bett schlafen nur Menschen."
d)„Wir haben das Bad, und die Gans braucht
Wasser
dem Hausmдdchen — служанке
Theres — lies: Tepec
in der Kiste in dem ... Kartoffelkeller — в коробке в ... чулане для картофеля
hьten — пасти
friert — мерзнет
5. Как, по-вашему, будут развиваться события дальше? Прочитайте вторую часть рассказа.
II
Das Weihnachtsfest rьckte nдher und nдher. Vater Lцwenhaupt freute sich auf das Fest und auf das
schцne Essen — die Weihnachtsgans. Die Mutter aber war traurig: „Es ist unmцglich 2", sagte sie. „Was?
Habe ich die Gans als Spielzeug fьr die Kinder gekauft? Die Gans kommt auf den Weihnachtstisch mit
Rotkraut und Дpfeln! Und basta!", sagte der Vater. Am nдchsten Tag mischte der Vater der Gans
Auguste zehn Schlaftabletten in ihr Essen. Am Nachmittag bewegte sich die Gans langsam, dann legte
sie sich auf den Boden und schlief ein.
„Was macht denn unsere Auguste?", fragte Peterle besorgt. „Die Gдnse schlafen doch im Winter",
erklдrte der Vater. Er konnte seinem Sцhnchen nicht in die Augen sehen.
Peterle trug seine Freundin Auguste in das Kinderzimmer und legte sie in die Kiste.
In der Nacht brachte das Hausmдdchen Theres die Gans in die Kьche und rupfte 3 sie. Dabei weinte sie.
Dann legte sie den Vogel in den Keller.
6. Если вы испытывали трудности при чтении, прочитайте текст еще раз и найдите перевод
следующих предложений:
1) Папаша Лёвенхаупт радовался предстоящему празднику и прекрасному блюду —
рождественскому гусю.
2) «Разве я купил гуся как игрушку для детей? Гусь пойдет на праздничный стол с краснокочанной
капустой и яблоками!»
3) После обеда гусыня двигалась медленно, затем легла на пол и уснула.
4) "Гуси ведь спят зимой",- объяснил отец
5)
ОН НЕ МОГ СМОТРЕТЬ СВОЕМУ СЫНИШКЕ В ГЛАЗА
Расположите предложения в правильной последовательности:
7.
О Am Nachmittag bewegte sich die Gans langsam, dann legte sie sich auf den Boden und schlief ein.
О Peterle trug seine Freundin Auguste in das Kinderzimmer und legte sie in die Kiste.
О In der Nacht brachte das Hausmдdchen Theres die Gans in die Kьche und rupfte sie.
О Am nдchsten Tag mischte der Vater der Gans Auguste zehn Schlaftabletten in ihr Essen.
8. Как вы думаете, удалось ли главе семейства полакомиться жареным гусем на
Рождество? Как закончилась история с рождественским гусем, вы узнаете, прочитав
заключительную часть рассказа.
9. С некоторыми незнакомыми словами в тексте вы сможете справиться без сносок.
1) Слово rupfen вам встречалось, что означает:
die gerupfte Gans?
2) Следующие слова вы поймете по их созвучию с русским языком:
• der Pullover
• das Exemplar
3)
Значение слова das Mitglied (-er) поможет вам понять предложение:
Peterle, EIN, Gerda und das Hausmдdchen sind Mitglieder der Familie Lцwenhaupt.
1
2
3
Das Weihnachtsfest rьckte nдher und nдher. — Приближался праздник Рождества.
unmцglich — невозможно
rupfte — ощипала
10. Прочитайте третью часть истории и найдите ответы на вопросы:
1)
2)
3)
4)
Was geschah (случилось) am Morgen?
Wie reagierte der Vater?
Was bekam die Gans?
Wie feierte die Gans Auguste das Weihnachtsfest?
III
So kam der Morgen. Theres ging in die Kьche. Doch was war das? Aus dem Keller hцrte sie ein
Geschnatter1. Theres machte die Tьr auf, und die gerupfte Auguste kam ihr entgegen.
Jetzt kamen auch die Mutter und der Vater Lцwenhaupt. Der Vater bedeckte mit seinen Hдnden die
Augen: „Ist das ein Gespenst?" Die Mutter aber sagte zu ihm: „Geh und kaufe fьnfhundert Gramm gute
weiЯe Wolle2." Schon nach einer Stunde saЯen die Mutter und Theres im Zimmer und strickten 3 fьr
Auguste einen Pullover. Am Nachmittag nach der Schule halfen ihnen EIN und Gerda.
Am Abend war der Pullover fertig. Nun ging Auguste stolz in ihrem wunderschцnen Kleid durch das
Zimmer. Alle freuten sich: „Jetzt friert sie nicht!' Der Vater sagte: „Sie ist schцner als frьher! So ein
Exemplar gibt es auf der ganzen Welt nicht mehr!"
Natьrlich feierte Auguste als Mitglied der Familie das Weihnachtsfest mit. Sie saЯ beim Mittagstisch auf
dem SchoЯ4 von Peterle, und er fьtterte5 sie mit Kartoffelstьckchen.
Die Gans lebte noch lange bei Lцwenhaupts und sie war der Liebling der Familie
11. Понравилась вам эта история? Почему?
12. Если бы вам предложили написать сценарий комикса к прочитанному рассказу, какие
эпизоды вы включили бы в него?
13. Попробуйте составить кадровый план диафильма по образцу:
Bild 1: Vater Lцwenhaupt bringt eine Gans nach Hause.
Bild 2: Mutter Lцwenhaupt setzt die Gans in die Kiste.
Bild 3: Peterle geht mit dem Vogel im Garten spazieren
1
2
3
4
5
das Geschnatter — гоготанье, кряканье
die Wolle — шерсть
strickten — вязали
auf dem SchoЯ — на коленях
fьtterte — кормил
10.
В известной детской песенке поется также о гусе.
1. Прочитайте и скажите: кто еще является действующими лицами этой немецкой народной
песни?
2. Некоторые слова из песни вам уже встречались, вспомните их:
• holen (-te, -t)
• sonst
Der Gдnsedieb
Fuchs, du hast die Gans gestohlen,
gib sie wieder her,
sonst wird dich der Jдger holen
mit dem SchieЯgewehr.
Liebes Fьchslein, lass dir raten,
sei doch nur kein Dieb.
Nimm, du brauchst nicht Gдnsebraten,
mit der Maus vorlieb.
3.
вор
stehlen (stahl, gestohlen) —
красть
охотник
ружье
позволь тебе посоветовать
не будь только
жаркое
довольствуйся мышью
Прочитайте выразительно песенку вслух.
4. Вы можете разучить песенку и попробовать ее пропеть. Вот ноты.
11.
Вы уже знакомы со сказками немецких сказочников братьев Гримм. Долгие годы они собирали и
перерабатывали народные сказки Германии. Их современник Людвиг Бехштейн (1801 — 1860) был
известным автором сборников немецких народных сказок и преданий, которые он собирал и
записывал со слов народных сказителей.
1. Прочитайте сказку о волшебном уже и прилежной батрачке и попробуйте сформулировать ее главную
мысль.
2. Отыщите в словаре перевод следующих слов:
• der Bauer
• der Mьller
• leuchten (-ete, -et)
• geizig
3 . Некоторые слова вам уже встречались, вспомните их:
• fьttern (-te, -t)
• die Kuh (die Kьhe)
4. Попробуйте с помощью двух подсказок перевести название сказки.
die Natter — уж;
das Krцnlein — маленькая корона; das Natterkrцnlein — ...
Das Natterkrцnlein
(Nach L Bechstein)
Im Stall1 eines reichen2 Bauern lebte einmal eine kleine Natter. Sie trug auf dem Kopf ein goldenes
Krцnlein.
Der Bauer hatte eine gute fleiЯige Magd3. Von frьh bis spдt arbeitete sie im Stall: sie pflegte4 und fьtterte
die Kьhe.
Eines Tages sah das Mдdchen die Krцnleinnatter. „Du hast Hunger, kleines Tier", sagte sie und gab der
Natter Milch zu trinken. Die Natter trank und dabei leuchtete ihr Krцnlein auf dem Kopf wie die Sonne. So
dankte das Tier dem Mдdchen fьr das Essen. Doch das war nicht alles. Seit diesem Tag gaben die Kьhe
des Bauern mehr Milch und waren die besten im Dorf. Eines Tages kam der Bauer in den Stall und sah
die Natter und ihr Krцnlein. Er war geizig, deshalb wollte er der Natter ihr Krцnlein wegnehmen. Aber das
Tier war schneller und war fort. Da rief der bцse Bauer zu dem Mдdchen: „Du gibst meine Milch einem
giftigen1 Tier! Geh aus meinem Haus!" Was sollte die arme Magd tun? Sie hatte keine Eltern und kein
Zuhause. Sie packte ihre Kleider und ging aus dem Hause. Schnell lief sie in den Stall. Das Mдdchen
wollte die Tiere noch einmal sehen. Traurig sagte sie zu der Natter: „Leb wohl 2, liebe Natter! Niemand
gibt dir jetzt Milch zu trinken." Da legte die Natter ihren Kopf in die Hand des Mдdchens, das Krцnlein
blieb in der Hand liegen, und das Tier war weg.
Das Mдdchen war auf einmal reich, aber das wusste sie nicht. Die arme Magd ging des Weges. Da sah
sie den Sohn des Mьllers. „Wohin willst du gehen?", fragte der junge Mann. Und die Magd erzдhlte ihm
ihren Kummer3. „Geh zu meiner Mutter", sagte der Sohn des Mьllers und fьhrte das Mдdchen in sein
Haus.
So blieb das Mдdchen bei dem Mьller. Sie war fleiЯig und lieb. Und der junge Mьller sagte bald zu seiner
Mutter: „Ich will das Mдdchen zu meiner Frau nehmen."
Die arme Magd war glьcklich. Eines Tages ging die junge Mьllerin in den Stall zu den Kьhen. Was sah
sie da? Vor ihr lag die kleine Natter. „Da bist du wieder, Krцnleinnatter!", rief die junge Frau freudig. „Du
hast mir Glьck gebracht. Du sollst wieder jeden Tag Milch finden. Sieh doch, hier ist dein Krцnlein!" Und
sie setzte die goldene Krone auf den Kopf der Natter. Seit dieser Zeit wurde das Leben im Hause des
Mьllers schцner und schцner. Und der reiche Bauer wurde arm. Die Kьhe gaben wenig Milch, die Ernte
war schlecht, und das Glьck blieb aus seinem Hause fort
5. Найдите предложения, смысл которых не соответствует прочитанному:
1)
2)
3)
4)
5)
Im Stall eines reichen Bauern lebte einmal eine kleine Natter.
Sie trug auf dem Kopf ein goldenes Krцnlein.
Die arme Magd arbeitete nicht fleiЯig im Stall.
Das Mдdchen gab dem Tier jeden Tag Milch zu trinken.
Der Bauer wollte der Natter ihr Krцnlein wegnehmen.
1
2
3
giftig — ядовитый
Leb wohl — Прощай
erzдhlte ihm ihren Kummer — рассказала ему о своем горе
6) Die Magd sollte aus dem Hause des Bauern weggehen.
7) Die Natter schenkte dem Mдdchen ihr goldenes Krцnlein.
8) Die Krцnleinnatter brachte der armen Magd Glьck: sie wurde Frau des Mьllers und ihr Leben im
Hause des Mьllers wurde schцner und schцner.
9) Und der reiche Bauer wurde immer reicher
6. Прочитайте текст еще раз и выберите слова, которыми можно охарактеризовать
людей. Выпишите их в разные колонки: в колонку со знаком «плюс» —
положительные качества и поступки, в колонку со знаком «минус» —
отрицательные:
+
fleiЯig
arbeitete von frьh bis spдt
...
–
bцse
…
…
7. Скажите:
• Wie ist die Magd? Was macht sie richtig?
• Wie ist der Bauer? Was macht er falsch?
8. Ответьте на вопрос:
Wie dankte die Natter dem guten Mдdchen und wie bestrafte (наказал) sie den bцsen Bauern?
9. В каких русских сказках змея помогает людям? (См. ключ, с. 320.)
12.
1. Прочитайте сказку современного немецкого писателя Вернера Гайдучека и
попробуйте догадаться, о ком в ней идет речь.
2. Некоторые слова вам уже встречались, вспомните их:
• leuchten (-ete, -et)
• Mitleid haben
Der kleine hдssliche Vogel
(Nach W. Heiduczek)
Es war einmal ein kleiner Vogel. Er war hдsslich. Noch hдsslicher als schmutziger Schnee. Er saЯ allein
auf einem alten Baum. Auf den schцnen Bдumen saЯen andere Vцgel. Sie wollten den kleinen
hдsslichen Vogel nicht beachten.
So saЯ er allein auf seinem Baum, und oft weinte er und sagte: „Ach, ich armer, hдsslicher kleiner Vogel.
Warum bin ich nicht schцn?"
Aber er sagte es ganz leise1. Denn niemand woNte ihn hцren. Nuv nacrvts sang er ganz leise. Und er
sang so schцn! Der Mond2 hцrte ihm zu und wollte nicht weiter ьber den Himmel gehen und sagte: „So
ein schцner Vogel!" Der kleine Vogel hцrte es gern und sang noch schцner. Aber am Morgen ging der
Mond fort, und der kleine Vogel saЯ traurig auf seinem Baum.
Einmal erzдhlte der Mond der Sonne ьber den schцnen Vogel. Und die Sonne sagte: „Ich will auch das
Lied des Vogels hцren." Der Vogel aber sang am Tage nicht.
Die Sonne war traurig und wollte nicht mehr leuchten. Auch der Tag war traurig. Und die Bдume, und die
Blumen, und die Hдuser. Es war eine traurige Welt.
So konnte es nicht weitergehen. „Flieg zur Sonne", sagten die Vцgel zum Habicht 3. „Und frag sie, was los
ist4. Es ist Sommer. Unsere Jungen sollen fliegen lernen."
Und der Habicht flog zur Sonne. „Ach", sagte die Sonne. „Ich bin traurig. Ich will das Lied des kleinen
Vogels hцren. Dann kann ich wieder den Tag schцner machen."
„Heute hцrst du dieses Lied", sagte der Habicht und flog zurьck in den Wald. Dort rief er alle Vцgel
zusammen, und sie machten eine Versammlung5. Auch der kleine Vogel kam. Und er kam und sagte:
„Guten Tag!" Aber keiner hцrte ihn. Er saЯ wieder allein.
Die Versammlung begann. „Vцgel!", rief der Habicht. „Die Sonne ist traurig. Nur das Lied eines kleinen
Vogels hilft. Dann macht die Sonne den Tag wieder schцn."
„Es gibt so viele kleine Vцgel", sagte die Lerche6. „Jeder muss sein Lied singen",
sagte der Habicht.
Und alle kleinen Vцgel sangen ihr Lied. Aber all diese Lieder hцrte die Sonne schon. Nichts half. Die
Vцgel riefen bцse: „Du hast uns betrogen7, alter Habicht!"
Der Habicht saЯ traurig und dachte nach. Alle Vцgel haben gesungen, und doch kam die Sonne nicht. Da
sah er den kleinen hдsslichen Vogel. „Er hat noch nicht gesungen, aber er kann uns doch nicht helfen",
dachte der Habicht. Der kleine Vogel sah den traurigen Habicht und hatte Mitleid mit ihm. „Wie kann ich
dir helfen?", fragte der kleine Vogel.
„Niemand kann mir helfen", antwortete der Habicht. „Kein Vogel kann die Sonne zum Leuchten bringen.
Alle haben schon gesungen." „Ich habe noch nicht gesungen", sagte der kleine Vogel.
1
2
3
4
5
6
7
leise — тихо
der Mond — луна
der Habicht — ястреб
frag sie, was los ist — спроси у него, что случилось
die Versammlung — собрание
die Lerche — жаворонок
Du hast uns betrogen — Ты нас обманул
„Ach du", sagte der Habicht. „Du bist so hдsslich. Was willst du schon
singen?" „Lass es mich versuchen."1
Und der kleine Vogel sang. Und er sang so schцn! Alle Vцgel saЯen da und hцrten zu. Und die Sonne
kam und leuchtete wieder auf die Erde.
Der alte Habicht weinte2. So glьcklich war er. Noch glьcklicher war aber der kleine hдssliche Vogel. Er
war wirklich3 ein hдsslicher Vogel.
3.
Вы догадались, какая птичка стала героем этой сказки? Какие предложения в тексте могут служить
подтверждением вашей догадки?
4. Если вы хотите узнать, как называется птичка по-немецки, попытайтесь разгадать ребус. В нем
спрятаны названия птиц — персонажей прочитанной сказки. Выписав уже знакомые названия, из
оставшихся букв вы получите название главного героя.
ha — che — gall — bicht — nachti — ler
Проверьте себя по ключу, с. 320
5. Какая из следующих русских пословиц полнее, на ваш взгляд, отражает основную мысль
прочитанной сказки:
1) Не все то золото, что блестит.
2) По одежке встречают, по уму провожают.
3) Мал золотник, да дорог.
* 6. Инсценируйте сказку. Какие роли для инсценировки нужно распределить?
1
2
3
„Lass es mich versuchen." — «Разреши мне попробовать»
weinte — плакал
wirklich — действительно
13.
Уже много веков в Германии живет традиция: в пасхальное воскресенье искать в саду
раскрашенные яйца. Они являются символом пробуждающейся природы. Считают, что их
прячет пасхальный заяц. Прочитав сказку Фридриха Вольфа, вы узнаете, как много забот у
пасхального зайца накануне праздника Пасхи.
1. Но сначала работа над словами.
1) В 5-м классе вам встречались следующие слова, вспомните их:
• (das) Ostern = das Osterfest
• der (Oster) Hase
• das Ei (-er)
• die Farbe
Проверьте себя по словарю.
2) Как вы переведете:
der Bauer, kauen (-te, -t), der Stall, verstecken (-te, -t), tun (tat, getan)?
3) Слова в левой колонке вам знакомы, что означают слова в правой?
die Farbe
fдrben (-te, -t) — ...
malen (-te, -t)
bemalt —
4) Эти растения помогают пасхальному зайчику в его приготовлениях к празднику Пасхи. Как они
называются по-русски?
5) Найдите в словаре перевод следующих слов:
• das Fell
• das Gras
• die Wiese
Das Osterhдschen Purzel
(Nach F. Wolf)
Es kam ein sonniger, bunter Frьhling. Die Kinder erwarteten das Osterfest. Fьr die Osterhasen begannen
schwere Arbeitstage. Man musste Ostereier sammeln, sie fдrben und fьr die Kinder im Garten
verstecken.
In der Familie des Osterhasen WeiЯfell waren fast alle Hasen nach dem Aprilregen krank. Mutter
WeiЯfell machte den Kranken Kompressen. So musste das jьngste Hдschen Purzel die ganze Arbeit
allein tun.
Dem Hдschen gefiel die Arbeit sehr. So lief er zwei Nдchte vor Ostern zu dem Hof eines Bauern und
brachte fьnfzehn weiЯe Eier nach Hause. Das war gefдhrlich1, denn im Hof musste Purzel den bцsen
Hund ьberlisten2 und die Eier aus dem Stall nehmen.
Nun musste der Osterhase die Eier noch fдrben. Woher nur die Farbe nehmen? Richtige Ostereier sollen
doch schцn bunt sein: blau, rot, gelb und grьn.
Purzel lief ьber die Wiese. Es war noch frьh am Morgen. Das Osterhдschen setzte sich und dachte nach.
„Was hast du, Purzel?", fragte ihn eine groЯe blaue Glockenblume. „Bist du traurig?"
„Ich brauche fьr meine Ostereier eine blaue Farbe", antwortete Purzel. „Trinke meinen Tau 3", sagte die
Glockenblume.
Das Osterhдschen trank den blauen Tau und bemalte mit ihm drei Ostereier. „Dank dir, liebe
Glockenblume!", sagte das Osterhдschen. „Aber woher nehme ich jetzt die rote Farbe?"
„Komm zu mir! Komm zu mir!" Das rief ein junger Mohn. „Schau mich mit deinen Augen an 4!"
Purzel sah auf den jungen Mohn, und es tropfte5 aus dem Mohn die rote Farbe. Und das Osterhдschen
fдrbte fьnf Ostereier rot. Auf der Wiese standen die goldgelben Butterblumen. Sie waren so saftig 6. Purzel
drьckte sie an sich7, und es lief die goldgelbe Farbe. Fьnf Ostereier fдrbte das Hдschen goldgelb.
Die letzten zwei Eier aber fдrbte Purzel grьn. Er kaute das Gras und beleckte die Eier mit seiner grьnen
Zunge8.
Das Hдschen sah sich an. Wie sah aber sein weiЯes Fell aus? Es war mit roter, blauer, gelber und
grьner Farbe bedeckt. Das Hдschen sah jetzt selbst wie ein groЯes, bunt bemaltes Osterei aus! Nur
einige Minuten war Purzel traurig. „Ich habe doch ein schцnes Osterhasenfell!", rief das Osterhдschen
zufrieden und lief in den Garten. Es musste noch die bemalten Ostereier fьr die Kinder verstecken.
2. Если вы внимательно прочитали сказку, то сумеете разгадать кроссворд, заполнив его
клетки словами из текста. Вопросы помогут вам найти подходящие слова.
1.
3.
5.
2.
Wie heiЯt das Frьhlingsfest?
Welches Tier ist die Hauptfigur des Festes?
Was fдrbt und versteckt dann der Osterhase im Garten?
4. 6. 7. Wer hilft dem Osterhasen bei der Arbeit?
Проверьте себя по ключу, с. 320.
1gefдhrlich
— опасно
— перехитрить
Tau — роса
4anschauen = sehen
5tropfte — капала
6saftig — сочные
7drьckte sie an sich — прижал их к себе
8beleckte ... mit seiner ... Zunge — облизал ... своим ... языком
2ьberlisten
3der
14.
В дни праздников на ярмарках в былые времена бродячие артисты показывали кукольные
спектакли. В России всех смешил Петрушка, в Англии — Панч, во Франции — Полишинель,
в Италии — Пульчинелла, в Германии — Каспер (Касперле). Эти персонажи представляли
комические ситуации, высмеивали человеческие недостатки: лень, жадность, нечестность.
1.
Познакомьтесь с одним из приключений любимого героя немецкого кукольного театра
Каспера и скажите, какие черты характера высмеиваются в этой истории.
2.
Обратите внимание на незнакомые слова и выражения:







der Schatz — сокровище, клад
angeln — удить рыбу
der Fall — случай
das Testament — завещание
vergebens — напрасно
voll Unkraut — полно сорняков
ist vergraben — зарыт
3.
Некоторые слова и выражения вам встречались, вспомните их, пожалуйста:





gefдhrlich
die Fliege (-n)
das Gespenst
das Bett
hat ... betrogen
4. Как вы могли бы охарактеризовать Каспера в начале и в конце истории? Выберите подходящие
выражения:
1) schlдft lange
2) ist fleiЯig
3) zдhlt Fliegen
4) arbeitet nicht gern
5.) erzдhlt Lьgencieschichten /выдуманные истрри.и)
6) ist oft mьde
7) ist zielstrebig (целеустремленный)
8) hat starke Muskeln
9) hat keine Zeit zum langen Schlafen 10) ist gesund
5. Ответьте на вопросы:
1)
2)
3)
4)
Wie heiЯt Kaspers Krankheit auf Deutsch? Wie war er?
Woher nahm Kasper den Fisch?
Wer spielte die Rolle des Gespenstes?
Hat Kasper den Schatz gefunden?
Проверь себя по ключу.
* 6 . Устройте представление кукольного театра! Кто рисует декорации? Кто исполняет чью роль?
Ключи к заданиям
Ьbung 5, S. 147. Michaels Fahrrad hat keine Lampe. Damit konnte er nicht 10 Kilometer durch dunklen
Wald fahren.
Testaufgabe 9, S. 281-282. Wegen Bauarbeiten gab es kein Wasser zwischen 9 und 11 Uhr, darum
konnte sich Ludwig Listig nicht duschen. Задание 9, с. 311. «Голубая змейка».
Задание 4, с. 313. (der) Habicht, (die) Lerche, (die) Nachtigall — соловей.
Задание 2, с. 316. 1. Ostern. 2. Mohn. 3. Hase. 4. Butterblume. 5. Eier. 6. Gras. 7. Glockenblume.
Задание 5, с. 320.
1)
2)
3)
4)
Kaspers Krankheit ist seine Faulheit. Er ist faul.
Kasper kaufte den Fisch.
Der Doktor spielte die Rolle des Gespenstes.
Mit seiner Arbeit im Garten half Kasper dem Apfelbaum. Er brachte (trug) viele Дpfel. Es ist der
richtige Schatz.
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа