close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

ФРАНЦИЯ ПАРИЖ 16.05.-21.05.2015 (5 ночей);pdf

код для вставкиСкачать
Mit dem Rad von Venedig nach Kopenhagen für den Klimaschutz
Ride With US macht Zwischenstopp in Bozen. Tretet mit in die Pedale! Anschließend
Diskussion an der EURAC
In 17 Etappen radelt der Umweltjournalist Daniele Pernigotti von Venedig bis nach Kopenhagen.
Mit der fast 2000 Kilometer langen Radtour möchte er die Wichtigkeit des Klimaschutzes
unterstreichen und pünktlich zur Verabschiedung des Berichts des Weltklimarates am 31. Oktober
in Kopenhagen ankommen. Zunächst wird er aber am Donnerstag, 16. Oktober in Bozen erwartet:
TIS und EURAC laden dazu ein, sich dem Fahrrad-Tross in Bozen um 17.30 Uhr auf dem
Fahrradweg auf der Höhe des Semirurali-Parks anzuschließen. Gemeinsam geht es weiter bis zur
EURAC, wo um 18 Uhr in einer Veranstaltung darüber diskutiert wird, wie Energie in Gebäuden
eingespart werden kann.
Am Ende jeder Etappe gibt es nicht - wie im Radsport üblich - rosa, gepunktete oder gelbe Trikots,
sondern verschiedenste Veranstaltungen, um die Bürger für den Klimawandel und seine Folgen zu
sensibilisieren. „Ride With Us“ heißt die sportliche Initiative zum Schutz der Umwelt. Der Journalist
Daniel Pernigotti startet in Venedig am 14. Oktober und wird auf der Tour von seinem Freund und
passionierten Radfahrer Claudio Bonato begleitet. Nach 17 Tagen werden sie Ende des Monats am 31.
Oktober die Hauptstadt Dänemarks erreichen, wo der aktuelle Klimareport des IPCC, des Klimarats der
Vereinten Nationen vorgestellt wird. Interessierte können sich den zwei umweltbewussten Radlern
anschließen oder sie auch nur für eine kurze Teilstrecke mit dem Rad begleiten. Abends finden an den
Etappenzielorten verschiedene öffentliche Veranstaltungen mit Experten und Wissenschaftlern statt,
um über die Auswirkungen des Klimawandels zu diskutieren.
Am Donnerstag, 16. Oktober startet der Fahrrad-Tross von Rovereto und wird am frühen Abend in
Bozen erwartet. Wer möchte, kann sich um 17.30 Uhr auf dem Fahrradweg in Bozen auf der Höhe des
Semirurali-Parks gemeinsam mit einigen EURAC-Wissenschaftlern und TIS-Mitarbeitern der Gruppe
anschließen. Weiter geht es dann radelnd bis zur EURAC, wo um 18 Uhr eine Diskussionsrunde mit
Daniel Pernigotti, Roberto Lollini vom EURAC-Institut für Erneuerbare Energie und Ulrich Santa,
Direktor der Klimahaus Agentur, stattfindet. Carlo Battisti vom Cluster Bau des TIS innovation park
moderiert die Diskussion zum Energie-Einspar-Potenzial im Bereich der Wohnhäuser und anderer
Gebäude. Laut Berechnungen werden nämlich über 35 Prozent der gesamten CO2-Emmissionen in
Europa durch die Beheizung von Räumen oder durch die Warmwasser- und Stromproduktion in
Wohnhäusern und anderen Gebäuden verursacht.
Bozen, 13.10.2014
Kontakt: Stefanie Gius, [email protected], Tel. 0471 055 034, mobil 366 6633860
SCIENTIFIC COMMUNICATION - WISSENSCHAFTSKOMMUNIKATION – COMUNICAZIONE SCIENTIFICA
DRUSUSALLEE 1 39100 BOZEN / ITALIEN  VIALE DRUSO, 1 39100 BOLZANO /ITALIA
TEL. +39 0471 055 033 FAX +39 0471 055 039 [email protected] WWW.EURAC.EDU
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа